>Wo gab’s – vor einigen Jahren, als noch niemand Crocs kannte, die kultigen Plastik-Treter schon lange vor allen anderen Shops zu kaufen? Richtig – im Radstudio. Und nicht nur in dieser Hinsicht war das Radstudio seiner Zeit voraus. Tom war wohl auch der Erste, der mit extrem coolen silbernen Crocs auf einer Hochzeit auftauchte.Jetzt ist es wieder soweit. Absolute kultige Protektor-Kappen von Ribcap aus der Schweiz sind dabei ihren Siegeszug anzutreten. Und wo gibt’s die Teile schon seit Wochen? Eh klar – das Radstudio war einmal mehr am Puls der Zeit und hat die genialen Teile ins Programm aufgenommen. Die Kappen sehen nicht nur cool aus, sie schützen den Kopf sowohl vor Kälte als auch vor Verletzungen. Der Einsatzbereich reicht vom Radfahren bis zum Skifahren. Unbedingt ansehen und ausprobieren!Wo wir schon beim richtigen Gespür für Trends sind. Das Radstudio war auch von Anfang an vom Bockerl überzeugt. Und auch in Zeiten, als man damit noch als Exot auf den Bergen unterwegs war, konnte man die heißen Öfen im Radstudio erwerben. Heute ist Tirol eine Bockerl Hochburg und immer öfter trifft man auf die kleinen Geschosse. Ein ganz besonderes Sportgerät promotet das Radstudio seit einem Jahr und mit viel Überzeugungsarbeit hat Peter eine Fangemeinde für den Streetstepper geschaffen. Inzwischen verlässt fast wöchentlich eines der spacigen Geräte die heiligen Hallen des Radstudios. Erfunden von einem Tiroler, gefertigt in der Kultschmiede von HotChilli in Deutschland.Zahlreiche Spitzensportler vertrauen auf dieses revolutionäre Sportgerät mit dem der ganze Körper trainiert wird. Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig macht das Ding jede Menge Spaß. Mit 3 Kettenblättern (22,33,44) vorne und einem starren Antrieb hinten kann man mit einiger Übung auch richtige Berge bezwingen. Peter hat nach einer Saison mit dem Streetstepper nicht nur die klassischen Straßenanstiege in Tirol (Kühtai, Kaunertaler Gletscher, Kitzbühler Horn (bis zum Sender!), Hinterhorn Alm und einige andere mehr bezwungen, sondern mit vielen Touren im Gelände (auch die Schlußrampe auf die Potsdammer Hütte) bewiesen, dass das Teil auch im Gelände prima funktioniert.Über den Winter stehen einige Testgeräte bereit – auch wenn das erste Kennenlernen vielleicht etwas eigenartig ist – unbedingt ausprobieren.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden weiter benutzen oder unten auf Akzeptieren klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen