Am Sonntag hat ein Tiroler den 4-Fach-Jackpot mit 7,3 Mio Euro geknackt. Viele beneiden den guten Mann wohl und hätten auch gerne so viel Glück. Man kann die Wahrscheinlichkeit mathematisch berechnen und die Chancen das auch zu erleben stehen wirklich schlecht.

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass man, wenn man in Sekundenbruchteilen an der Flanke eines plötzlich auftauchenden Mopeds von 30 km/h auf 0 gebremst wird und dann mit gut 86 kg auf den Asphalt aufschlägt, nur 3 Tage später mit dem komplett zerstörten Rahmen aufrecht ins Radstudio spazieren kann, kann man mathematisch wahrscheinlich nicht berechnen. Sie ist aber sicher ähnlich niedrig und so hat unser Teamfahrer Andi Gastl, der letztes Wochenende mit Prellungen und einem Schock diesen Crash überstanden hat, sicher das größere Los gezogen.

Folgende Bilder zeigen die Überreste des Madone 6.9, der nach nicht einmal 500 KM Laufleistung ein sehr jähes Ende gefunden hat. (Materialfetischisten sollten das besser nicht ansehen)

Madone

Trek Madone

Trek Madone

Trek Madone

Trek Madone 6.9

Madone 6.9

Man kann deutlich die Bruchstellen im Tretlagerbereich und die massive Bruchstelle am Steuerrohr erkennen. Der Aufprall erfolgte glücklicherweise genau so, dass der Rahmen immense Kräfte absorbieren konnte, was schließlich zum totalen Materialkollaps führte. Dies trug, neben perfekter Arbeit der Schutzengel dazu bei, dass der Unfall für Andi so glimpflich endete.

Andi’s Statement:

Als bekennender Anhänger von Individualschmieden habe mich lange gesträubt auf vermeindliche ‚Massenware‘ zu setzen. Aber der direkte Vergleich hat mich überzeugt. Noch nie bin ich – mit meinen überverhältnismäßig langen Beinen – besser auf einem Rennrad gesessen wie auf den Madones von Trek. Nach einem 4.9er konnte ich mir heuer den Traum von einem 6.9 erfüllen. Wenn man am 6.9.69 geboren wurde – die logische Konsequenz – und er hat mir wirklich Glück gebracht. Schade, dass ich ihn nicht mal 500 KM fahren konnte. Sobald die Schmerzen abgeklungen sind und der Schock verdaut ist, wird die Suche nach einem Nachfolger beginnen. Eines ist sicher – es wird wieder ein Madone aus dem Radstudio werden…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden weiter benutzen oder unten auf Akzeptieren klicken, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen